Herzlich willkommen in meiner Strömwelt.

Strömen, Jin Shin Jyutsu, Mary Burmeister, Jiro Murai, Selbsthilfekurse, Zoom, Onlinekurse
Johanna Wienzek, Jin Shin Jyutsu Praktikerin und Kursleiterin für Selbsthilfekurse

Neues Kursformat: Jin Shin Jyutsu Basics zum Neueinsteigen und Wiederholen

 

Erster Termin: Donnerstag, 26.7.24, 19:30

Jin Shin Jyutsu Selbsthilfekurse.

Die nächsten Kurstermine:

 

Dienstag, 09.07.2024

Dienstag, 13.08.2024

Dienstag, 17.09.2024

Dienstag, 15.10.2024

Dienstag, 12.11.2024

Dienstag, 10.12.2024

 

Meine Jin Shin Jyutsu Online Kurse finden 1 x monatlich statt, nämlich am 2. Dienstag des Monats - Ausnahmen bestätigen die Regel. Die Kurse finden online per Zoom jeweils von 19:30 bis 21:30 Uhr statt. Die Kursgebühr beträgt 26,00 Euro.

 

Anmeldung:

Um Dich anzumelden, schreib' mir bitte eine Email. Mit der Bestätigungsmail erhältst Du die Bezahloptionen.

Der Zoom-Link wird nach Zahlungseingang verschickt.

 

Mehr über die Kurse erfahren: hier klicken.

 


Jin Shin Jyutsu - Was ist das?

Bist Du hier gelandet, weil Du Jin Shin Jyutsu - auch "Strömen" genannt - schon kennst? Oder möchtest Du es ganz neu kennen lernen?

 

In beiden Fällen bist Du bei mir im wahrsten Sinne des Wortes in guten Händen. Ich habe Jin Shin Jyutsu bereits im Jahr 2000 für mich entdeckt. Ich ströme mich selber täglich, und zeitweise hatte ich sogar eine eigene Jin Shin Jyutsu Praxis.
-> Hier kannst Du mehr dazu nachlesen (bitte klicken).

 

Warum bin ich so begeistert vom Strömen? Und was hat es mir persönlich Gutes getan? Nun, diese Fragen sind nicht mit wenigen Worten zu beantworten. Da ich jedoch Texterin bin, will ich versuchen, es für Dich zusammenzufassen. :)

  • Jin Shin Jyutsu ist eine Behandlungsmethode, die sofort, ganz ohne besondere Vorkenntnisse oder "Erleuchtung" angewandt werden kann.
  • Es geht darum, unsere Stärken zu stärken, statt etwas wegströmen zu wollen.
  • Du kannst alle Beschwerden, die Dich womöglich schon seit Jahren begleiten, behandeln. Jin Shin Jyutsu ist jederzeit komplementär zu allen anderen Methoden anwendbar und wirkt ausgleichend.
  • Jin Shin Jyutsu (und somit auch ich als Anwenderin) hat keinerlei Anspruch auf Heilung und macht auch keine Heilversprechungen.
  • Das regelmäßige Strömen hat bei mir dazu geführt, dass ich mich in meinem Leben und meinem Körper wohlfühle und mich als rundum gesund und intakt empfinde - auch wenn die Zipperlein des Alltags natürlich auch bei mir regelmäßig anklopfen.
  • Ich kann mich selber, aber auch Andere strömen. Das hat sich schon in manch einer Situation bewährt.

Ich habe im Laufe der vergangenen 23 Jahre eine für mich sehr entscheidende Erkenntnis gehabt: alles beginnt und endet bei mir selbst. Deshalb schlägt mein Herz besonders für die Selbsthilfe, und ich gebe meine eigenen Erfahrungen unglaublich gern an Andere weiter.

 

Hier findest Du einige Fragen rund um das Thema Jin Shin Jyutsu und meine Antworten darauf, die ich nach meinem derzeitigen Verständnis zu geben vermag.

 

 

Jin Shin Jyutsu - Das Wesentliche sehen.

Jin Shin Jyutsu, Strömen, Mary Burmeister, Jiro Murai
In die Tiefe gehen.

Jin Shin Jyutsu ist eine jahrtausende alte, universelle Heil-Kunst - man kann auch sagen: Behandlungsmethode - die Anfang des 20. Jahrhunderts in Japan (wieder)entdeckt und weiter entwickelt wurde. Die tiefe Kenntnis alter asiatischer Heilmethoden, verbunden mit ganz neuen, modernen Erkenntissen sind ein einzigartiger Weg, eine Lebenskunst. 

 

Kernsatz dieser Kuns ist: "Erkenne mich selbst". Dieses Erkennen ist ein lebenslanger Prozess, der auf sehr tiefe und freudvolle Weise dazu beisteuern kann, dass wir uns selbst tatsächlich so anzunehmen lernen, wie wir sind, anstatt einem Ideal hinterherzurennen, das wir niemals erreichen können.

 

Die Anwendung beruht auf dem Auflegen der Hände (ganz ohne Druck) auf bestimmten Energiezonen am Körper, um so das Energiegleichgewicht in unserem Körper, unserem Verstand und unseren Emotionen wiederherzustellen.

 

Dieser Vorgang wird "Strömen" genannt. Und "Strömen" bringt auch schon sehr genau auf den Punkt, was tatsächlich dabei passiert: es kommt etwas in uns ins Fliessen - unsere Lebensenergie, unsere Selbstwahnehmung, unser Atem. Auf sehr einfache und doch sehr komplexe Art und Weise ist es durch das Strömen möglich, ein Gleichgewicht auf allen Ebenen (wieder) zu erlangen.

 

Dieser Prozess funktioniert nicht auf Knopfdruck. Es empfiehlt sich, mit einer möglichst offenen Haltung ans Strömen zu gehen. Jedes "Das muss weg, das stört mich!" macht es uns unnötig schwer. Je weiter wir innerlich werden, je freier von Erwartungen, desto mehr kann sich unser System regenerieren.